Sprachförderung von Flüchtlingskindern

Sprachförderung von Flüchtlingskindern Der Bedarf an den Schulen für Lernsoftware zur Sprachförderung von Flüchtlingskindern und Kindern mit Migrationshintergrund ist riesengroß.
Das Angebot "Mumbro&Zinell" von Planet Schule entlastet Unterrichtende und unterstützt die Kinder beim selbständigen Spracherwerb. Folgen Sie den Links zu den Angeboten von Planet Schule:

http://www.planet-schule.de/sf/php/sendungen.php?reihe=974
http://www.planet-schule.de/wissenspool/deutsch-lernen-mit-mumbro-zinell/inhalt/lernspiel-online.html

Darüber hinaus gibt es eine ganze Sammlung von Medien zum
Thema Flüchtlingskinder:

http://www.planet-schule.de/sf/spezial/spezial_fluechtlinge_migration.php


Internetkompetenz im Unterricht fördern -

Internetkompetenz im Unterricht fördern - - mit dem Internet-ABC Die Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) bietet im Rahmen des Projektes Internet-ABC-Schule kostenlose Workshops für Lehrkräfte sowie Unterrichts- und Informationsmaterialien rund um das Thema Internet an. Das Internet-ABC ist ein spielerischer Ratgeber für den Einstieg ins Internet. Als Kompass zur Orientierung bietet es praxisnahe und leicht verständliche Informationen über den sicheren Umgang mit dem World Wide Web. Die Plattform www.internet-abc.de richtet sich an Kinder von fünf bis zwölf Jahren und auf eigenen Seiten an Eltern und Pädagogen. Die Website ist nicht kommerziell, sicher und werbefrei. Das Projekt wird von dem gemeinnützigen Verein Internet-ABC e. V. getragen, dem die 14 deutschen Landesmedienanstalten angehören. Informationen zum LFK-Angebot unter: www.lfk.de/internet-abc-schule

Trickfilm-Wettbewerb TRICK & KLICK Grundschule

Trickfilm-Wettbewerb TRICK & KLICK  Grundschule Noch bis zum 15. März 2016 können sich baden-württembergische Schüler an dem landesweit ausgeschriebenen Trickfilm-Wettbewerb der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) beteiligen. Unter dem Motto „TRICK & KLICK“ sind Lehrerinnen und Lehrer aufgerufen, mit ihren Schülern zwei- bis dreieinhalb-minütige Trickfilme zu erstellen. Viele Stadt- und Kreismedienzentren stellen entsprechende Trickfilmausrüstungen oder auch Tablets den Schulen für die Produktion kostenlos zur Verfügung. Weitere Informationen zu den Wettbewerbsbedingungen und beteiligten Medienzentren unter www.trickundklick.de

Wir sind mit unseren Medien online

Ab sofort können die Lehrkräfte Unterrichtsfilme direkt in den Unterricht streamen, oder den Film herunterladen
(Stick, PC, ins Netzwerk) und dann im Unterricht zeigen, oder den Schülern(innen) für den individualisierten Unterricht zur Verfügung stellen.

Wie funktionierts?

Unter  www.kreismedienzentrum.de/Mediensuche finden Sie diese Maske:

 


 

Hier kann wie gehabt in unserem gesamten Medienbestand recherchiert und dann bestellt werden. Zusätzlich werden die Onlinemedien angezeigt.

Zum Streamen oder Herunterladen braucht man eine Benutzerkennung und ein Passwort.

Diese Zugangsdaten werden nicht pro Lehrkraft sondern für die Schule vergeben.

Die Daten für ihre Schule erhaltens Sie auf Anfrage telefonisch (0751 368 400 / 402) oder per Mail:

info@kreismedienzentrum.de

Ausführliche Informationen zur Benutzung finden Sie auf der Seite der Medienrecherche (siehe oben).

Der Onlinebestand umfasst im Moment sämtliche Schulfernsehmedien von SWR und Bayerischem Rundfunk und sämtliche GIDA Unterrichtsfilme.

Dazu finden Sie viele FWU Filme und schwerpunktmäßig Filme für Biologie und die Grundschule. Filme für die anderen Fächer folgen nach und nach.

 

Sollten Sie noch Fragen haben rufen Sie einfach an:

Tel: 0751 - 368 400 / 402

Neue Medien

Neue Medien

Gemischtes:


46 11180 Flucht ins Ungewisse - Bahar im Wunderland


46 31181 Fremd ist der Fremde nur in der Fremde


46 32833 Nacht Grenze Morgen


46 73687 Flüchtlinge - Vom Weggehen und Ankommen


46 74112 Der wunderbarste Platz auf der Welt


46 11169 Von der Schule in den Beruf


46 11184 Mit Geld umgehen - Schuldenfalle Onlineshopping


46 74065 Journalismus & Pressefreiheit


46 73969 Was wir über den Glauben wissen


46 11132 Nachhaltigkeit



Chemie:


46 02823 Korrosion


46 11085 Salze


46 11145 Eisen und Stahl


46 65872 Edelgase


46 73506 Nanotechnologie



Biologie:


46 11148 Ökosystem Baum


46 11149 Wattenmeer


46 11159 Einheimische Amphibien


46 11153 Wege zum Kind - Fruchtbarkeit und Fortpflanzung


46 11156 Das Skelett des Menschen


46 11157 Riechen und Schmecken


46 11161 Ökosystem tropischer Regenwald


46 73504 Gentechnik IV



Geographie:


46 11129 Die äußeren Kräfte der Erde


46 11134 Indien - Büro für die Welt


46 11136 Küstenschutz und Landgewinnung



Grundschule:


46 11162 Wie funktioniert mein Körper


46 11163 Mobbing in der Grundschule


46 11164 Als Radfahrer unterwegs


46 73019 x-mas Sampler


46 73511 Reise um die Erde


46 74112 Der wunderbarste Platz auf der Welt


46 72547 Chatten & surfen. Aber sicher


46 73680 Nuggets


46 85609 Knietsche erklärt die Welt


 

Unterstützung für die Schulen 1

                                                                                                                                    

So vielfältig wie die heutige Medienwelt sind die Fragen, Probleme aber auch Chancen denen sich Kinder, Jugendliche und ihre Eltern stellen müssen. Wie präsentiere ich mich selbst im Netz? Was ist erlaubt und was illegal? Wie gehe ich verantwortungsvoll mit meinen Daten um?

Im Rahmen der Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg hat das Staatsministerium Baden-Württemberg das Programm  101 Schulen aufgelegt und das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (LMZ) gemeinsam mit den regionalen Stadt- und Kreismedienzentren mit der Durchführung beauftragt.

Workshops, Informationsveranstaltungen und aktive Medienarbeit

Das Programm umfasst Workshops, Informationsveranstaltungen und aktive Medienarbeit vor allem für Schülerinnen und Schüler sowie Eltern. Themen der Workshops oder Vorträge sind u.a. Soziale Netzwerke wie Facebook, Cybermobbing, Jugendsexualität und Internetpornografie, rechtliche Grauzonen im Netz, Datenschutz, Scripted Reality im TV, Informationskompetenz oder die Nutzung von Handy und Smartphones, Apps etc.

Mehr Informationen über diese und andere Projekte der Kindermedienlandinitiative erhalten Sie unter http://www.kindermedienland-bw.de/

Unsere Referentin Vera Engelbart informiert Sie über diese Projekte und kommt auch gerne an Ihre Schule:

Mail: mailto:vera.engelbart@ohrenspitzer.de oder über das Kreismedienzentrum

Unterstützung für die Schulen 2




"Zuhören - Experimentieren - Produzieren\\\" 

Hören und Zuhören können ist eine heute oft vermisste, jedoch grundlegende Kernkompetenz für Kommunikation und Lernen. Das Projekt Ohrenspitzer der Landesanstalt für Kommunikation, das sich genau diesen Kompetenzen widmet, ist seit 2003 in über 150 Schulen in Baden-Württemberg mit großem Erfolg eingeführt.  Das Markenzeichen des Projekts – der rote Hörkoffer – enthält Hörspiele, didaktische Anregungen und Technik, um selbst produzieren zu können. 

Sie erhalten einen Überblick zu Themen der Zuhörförderung im Kontext Schule. Bei den Fortbildungen und Workshops werden erste Methoden und praktische  Übungen für die Unterrichtsgestaltung  gezeigt, ebenso können Beispiele aus der aktiven Medienarbeit ausprobiert werden.

Mehr über Ohrenspitzer und viele Unterrichtsideen erfahren Sie auf www.ohrenspitzer.de oder bei uns im Kreismedienzentrum.

iPads im Unterricht

iPads sind Geräte ohne Maus und Tastatur, stattdessen mit Berührungsbildschirm. Die Geräte sind leicht zu transportieren und verfügen u.a. über Internetfunktionalität sowie Lesefunktion für Bücher. Lernprogramme erlauben interaktives Arbeiten.

 

Wie funktioniert überhaupt ein solcher Tablet konkret, was leistet er und wie ließe er sich sinnvoll im Unterricht nutzen? Viele Antworten auf Ihre Fragen finden Sie auf der Seite "ipad in der Schule" unter http://www.schule-ipad.de/

 

Für Ihre Arbeit haben wir fünf iPads im Verleih.
Bei allen sind viele Apps für den Unterricht aufgespielt. Einfach ausleihen und probieren.
Ansprechpartner im Medienzentrum für iPads sind:
Sebastian Frey und Joachim Jaudas

Zugang zum Munzingerarchiv

Zugang zum Munzingerarchiv

Wissen, das zählt.

 

In Zusammenarbeit mit dem Munzingerarchiv in Ravensburg, bieten wir den Kunden unserer Schulbibliothek einen besonderen Service:
Als registrierter Nutzer können sie in vier Datenbanken des Munzingerarchivs kostenlos recherchieren:
Biographien, Länderinformationen, Chronik, Filmdienst

Wie es geht, erfahren Sie hier.
Unter dem Button Mediensuche haben Sie direkten Zugang zum Archiv.


KreisMedienZentrum


St. Martinus Strasse 77
88212 Ravensburg

Tel.  0751 / 368 400
Fax. 0751 / 368 418
info@kreismedienzentrum.de 

 

Neue Öffungszeiten:

 

Montag: 
08.00 - 16.30 Uhr
Dienstag:

08.00 - 13.00 Uhr
13.30 - 16.30 Uhr

Mittwoch:

08.00 - 13.00 Uhr
Donnerstag: 

08.00 - 13.00 Uhr  
13.30 - 16.30 Uhr
 
Freitag:

08.00 - 13.00 Uhr


 

Öffnungszeiten Schulbibliothek

 

 Montag 07.00 - 16.30 Uhr
Dienstag
 07.00 - 16.30 Uhr
 Mittwoch  07.00 - 14.00 Uhr
 Donnerstag  07.00 - 16.30 Uhr
 Freitag  07.00 - 13.00 Uhr





Anfahrt

So finden Sie den Weg zu uns: 






Parken

Hier können Sie Ihr Fahrzeug abstellen:

» Download »